...direkt zur Partnervogelvermittlung
FedernHilfe e.V.
Größer - Besser - Vogelgerechter.
Gemeinnütziger & innovativer Tierschutz.
Für ein noch besseres Leben aller Papageien und Sittiche in menschlicher Obhut.

Papaveo - Verpartnerungsstation für Amazonen


In Neureut, wenige Kilometer nördlich von Karlsruhe, befindet sich das Gelände des 1953 gegründeten Vereins "Vogelfreunde Neureut e.V". Im Herzen des Parks liegt ein kleiner See, um den die verschiedenen Gehege und Volieren anglegt sind. Neben Papageien und Sittichen findet man Finken, Tauben, Hühner, Fasane, Schafe und Ziegen. Der Vogelpark ist umrahmt von großen alten Bäumen. Im Uferbereich wachsen Weide und Haselnuß. Ihre Äste und Zweige werden von kleinen und großen krummschnäbligen Bewohnern des Parks gerne als gesunder Knabberspaß angenommen und eingehend bearbeitet.

Als Frau Dr. Susanne Vorbrüggen den Vorsitz des gemeinnützigen Vereins übernahm, war die gesamte Anlage stark in die Jahre gekommen und entsprechend renovierungsbedürftig. Ein kleines Team engagierter Tierfreunde renovierte in seiner Freizeit Zug um Zug die Gebäude, errichtete neue Gehege und pflegte die Grünflächen.

Im Praxisalltag ist die Not vieler Papageien für die vogelkundige Tierärztin Dr. Susanne Vorbrüggen greifbar. Die größten Probleme liegen bei der hohen Anzahl der Abgabetiere und die immer noch weit verbreitete Einzelhaltung. Sie beschloß zu handeln und gründete innerhalb der Vogelfreunde Neureut e.V. das Projekt "Papaveo". Das Ziel ist, Amazonen zu helfen, ihre gefiederte Liebe zu finden.

Die neuen Schutzhäuser erhielten einen kräftig grünen Anstrich. Dieses Farbkonzept orientiert sich an der Gefiederfarbe seiner späteren Bewohnern: Amazonen. Anhand solch kleiner Details kann man leicht sehen mit wieviel Herzblut die ehrenamtlichen Mitarbeiter von Papaveo sich für ihr Projekt engagieren. Sie sind alle erfahrene Halter von Amazonen.

Die Anlage für Papaveo besteht aus geräumigen Außenvolieren sowie den dazugehörigen Schutzhäusern. Die Außenvolieren sind miteinander koppelbar, was sich bei der kontrollierten Vergesellschaftung der Amazonen als äußerst vorteilhaft erweist. Eine Schleuse verhindert das Entfliegen seiner Bewohner. Diese futtern neben frischem Obst und Gemüse das qualitativ beste Körnerfutter. Dabei werden die Vorlieben der unterschiedlichen Charaktere berücksichtigt. Bei allzu ungemütlicher Witterung genießen sie die Wärme der Infrarot-Plattenheizung und die UV- Strahlung der Tageslichtlampen. Dabei können sie durch große Fenster beobachten, was im Außenbereich vor sich geht. Frische Äste der benachbarten Weiden und Haselnußsträucher sowie Spielzeug sorgen zudem für Beschäftigung. In manchen Außenvolieren wachsen sogar Sträucher, die genüßlich von ihren Bewohnern mit den Schnäbeln bearbeitet werden.

Das nächste Großprojekt steht bereits vor der Tür. Der Neu- und Umbau einer großen Volierenanlage für die Partnersuche einsamer Amazonen. Da Papageien nie genug Platz haben können, ist eine im Bedarfsfall teilbare Innen- und Außenvoliere mit den beeindruckenden Abmessungen von 5m x 8m (Innen) und 8m x 8m (Außen) geplant. Die FedernHilfe e.V. beteidigt sich großzügig an den Kosten.

Sie sind neugierig geworden und möchten sich gerne detaillierter informieren? Auf den ansprechend gestalteten Websites finden Sie nicht nur Hintergrundinformationen zu Papaveo, sondern auch tolle Fotos, die das Leben seiner geflügelten Bewohner dokumentieren.

https://www.papaveo.de/vogelfreunde-neureut-1953-e-v
https://www.papaveo.de